Neumark

Hinweise - LinkNeumark
Hinweise - LinkNeumark nach Bratring
Hinweise - LinkCrossen - Heimatkunde
Hinweise - LinkDas Kirchenspiel Witzen
Hinweise - Linkneumark.pl
Hinweise - LinkFestungsfront Oder-Warthe-Bogen

Landkarten

Hinweise - LinkMesstischblätter
Hinweise - LinkNeumark 1300 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1485 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1815 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1938 - Kreise
Hinweise - LinkLandkarte der Neumark
Hinweise - LinkKreis Arnswalde
Hinweise - LinkKreis Crossen
Hinweise - LinkKreis Friedeberg
Hinweise - LinkKreis Guben
Hinweise - LinkKreis Königsberg
Hinweise - LinkKreis Landsberg (Warthe)
Hinweise - LinkKreis Meseritz
Hinweise - LinkKreis Oststernberg
Hinweise - LinkKreis Schwerin
Hinweise - LinkKreis Soldin
Hinweise - LinkKreis Sorau
Hinweise - LinkKreis Weststernberg
Hinweise - LinkKreis Züllichau-Schwiebus
Hinweise - LinkStadtkreis Frankfurt/Oder
Hinweise - LinkNeumark Umgebungskarten

Städte der Neumark

Hinweise - LinkArnswalde bis 1938
Hinweise - LinkBad Schönfliess bis 1945
Hinweise - LinkBerlinchen bis 1945
Hinweise - LinkBernstein bis 1945
Hinweise - LinkBetsche bis 1945
Hinweise - LinkBlesen bis 1945
Hinweise - LinkBobersberg bis 1945
Hinweise - LinkBomst bis 1945
Hinweise - LinkBrätz bis 1945
Hinweise - LinkBärwalde bis 1945
Hinweise - LinkChristianstadt bis 1945
Hinweise - LinkCrossen bis 1945
Hinweise - LinkDramburg bis 1945
Hinweise - LinkDriesen bis 1938
Hinweise - LinkDrossen bis 1945
Hinweise - LinkForst bis 1945
Hinweise - LinkFrankfurt/Oder bis 1945
Hinweise - LinkFriedeberg bis 1938
Hinweise - LinkFürstenfelde bis 1945
Hinweise - LinkGassen bis 1945
Hinweise - LinkGuben bis 1945
Hinweise - LinkGöritz/Oder bis 1945
Hinweise - LinkKallies bis 1938
Hinweise - LinkKönigsberg i.d.N. bis 1945
Hinweise - LinkKönigswalde bis 1945
Hinweise - LinkKüstrin bis 1945
Hinweise - LinkLagow bis 1945
Hinweise - LinkLandsberg/W. bis 1945
Hinweise - LinkLiebenau bis 1945
Hinweise - LinkLippehne bis 1945
Hinweise - LinkMeseritz bis 1945
Hinweise - LinkMohrin bis 1945
Hinweise - LinkNeudamm bis 1945
Hinweise - LinkNeuwedell bis 1938
Hinweise - LinkPförten bis 1945
Hinweise - LinkReetz bis 1938
Hinweise - LinkReppen bis 1945
Hinweise - LinkSchwerin/Warthe bis 1945
Hinweise - LinkSchwiebus bis 1945
Hinweise - LinkSoldin bis 1945
Hinweise - LinkSommerfeld bis 1945
Hinweise - LinkSonnenburg bis 1945
Hinweise - LinkSorau/Lausitz bis 1945
Hinweise - LinkSternberg bis 1945
Hinweise - LinkTirschtiegel bis 1945
Hinweise - LinkTriebel bis 1945
Hinweise - LinkUnruhstadt bis 1945
Hinweise - LinkVietz bis 1945
Hinweise - LinkWoldenberg bis 1938
Hinweise - LinkZehden/Oder bis 1945
Hinweise - LinkZielenzig bis 1945
Hinweise - LinkZüllichau bis 1945

Deutsch-Polnisches Erbe

Die Neumark - Der Arenswaldische Kreis (nach F.W.A. Bratring - Beschreibung der Mark Brandenburg - 1809)


Grenzt gegen Osten an den Netzedistrikt und an den Dramburgischen Kreis, gegen Norden an den Dramburgischen Kreis und Pommern, gegen Westen ebenfalls an Pommern und gegen Süden an den Friedebergischen Kreis. Teile des Kreise liegen isoliert in Pommern. (Hinterkreis)

Im Ganzen genommen hat der Kreis mehr hohe als niedrige Gegenden, teils Sand, doch größten Teils, vorzüglich südlich von Arenswalde, ganz gutes Kornland, und selbst Höhen, denen dürre Jahre mehr zuträglich als schädlich sind; dagegen aber auch viele hohe sandige Gegenden, östlich von Arenswalde, die keine Dürre vertragen. Ganz nasse und ganz trockene Jahre sind gleich schädlich. An Wiesen ist im Ganzen kein Mangel, es sind aber größten Teils Feldwiesen, die mit unter sauer sind und viel Haarmuß enthalten, welches für das Vieh eben nicht gedeihlich ist. Ein großes Bruch im Kreise, das Diebelbruch, enthält Wiesen und gehört großen Teils zum Amte Marienwalde.

Die Drage ist der Hauptfluß des Kreises, durchströmt ihn von Norden nach Osten, und nimmt mehrere kleine Bäche auf. Die Ihne und die Faule Ihne entspringen ebenfalls im Kreise und fallen zuletzt in die Oder. Übrigens hat der Kreis sehr viele stehende Seen, doch keinen von bedeutender Größe. Die vorzüglichsten sind (der Entzig) bei Nörenberg, in dem Regenthinschen und Marienwaldischen Forst.

Kreis Arnswalde

Die Stadt Arenswalde

Die Immediatstadt Arenswalde, die größte Stadt in den Hinterkreisen, liegt nahe an der Pommerschen Grenze, auf einer Ebene, zwischen drei Seen, und wird von einem kleinen Bach (den Beguinenfließ), welcher sich im Pyritzischen Kreise mit der Faulen Ihne vereinigt, durchflossen. (1 Meile ~ 7,5 km)

Arnswalde Wappen Arnswalde

Die Stadt Reetz

Die Immediatstadt Reetz liegt auf der Heerstraße von Stettin nach Preußen, hart an der Pommerschen Grenze, an der Ihne, auf einer Anhöhe, die auf allen Seiten von hohen Bergen umgeben ist. Die Anhöhen, Täler und Quellen und Wiesen machen die umliegende Gegend angenehm.

Reetz Wappen Reetz

Die Stadt Bernstein

Bernstein liegt mit dem Dorfe Beerfelde und mit einigen Vorwerken ganz isoliert in dem Pyritzischen Kreise des Herzogtums Pommern, 2 Meilen von Arenswalde, und ist auf der Westseite von dem Jungfernsee umgeben.

Bernstein Wappen Bernstein

Die Stadt Neuwedel

Die adlige Mediatstadt Neuwedel, welche 1315 angelegt ist, und den namen von dem Geschlechte derer von Wedell führt, liegt auf einer Halbinsel an einem großen See, der gewöhnlich der Große Wedel oder Dragesee genannt, und von der Drage der Länge nach durchströmt wird, an der Post- und Heerstraße von Stettin nach Preußen.

Neuwedel Wappen Neuwedel

Die Stadt Nörenberg

Die adlige Stadt Nörenberg liegt an der Poststraße von Stettin nach Preußen, im nördlichen Winkel des Kreises, der nur durch einen schmalen Streifen mit demselben zusammen hängt, in einer zwar sandigen aber angenehmen holz- und wasserreichen Gegend, indem sie von 5 Seen umgeben ist, unter denen sich der Entzig durch seine Größe auszeichnet.

Nörenberg Wappen Nörenberg

Der Arenswaldische Kreis - Ortschaften um 1809

OrtsnameAnmerkung
Altehütte Dorf
Altmühle Wassermühle
Arenswalde Amts-Vorwerk in der Stadt Arenswalde, welches aus dem ehemaligen Ritter- und Klostergut besteht, nebst einer Schäferei
Auenwalde Vorwerk bei Röstenburg
Augenweide oder Auenweide Vorwerk unweit Neuwedel, nebst einer Unterförsterei
Baarfließ oder Fischerfelde Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Bahrenort oder Bärenort Vorwerk bei und zu Springe gehörig
Bärfelde oder Beerfelde Dorf und Amts-Vorwerk
Berggut Amts-Vorwerk bei der Stadt Bernstein, welches jetzt als Schäferei mit dem sogenannten Schloßgute verbunden ist.
Bergmühle Wassermühle bei und zu Nantikow gehörig
Berkenbrügge Dorf und Gut
Bernsee Dorf und Amts-Vorwerk
Bernstein Amtssitz, Vorwerk bei der Stadt Bernstein, besteht aus 3 vereinigten Gütern, dem Kloster-, Schloß- und Berggut, ein Königlicher Domänebeamter
Birkbruch Vorwerk bei Zatten
Blockhaus Adliges Gut
Braunsaue Vorwerk bei der Stadt Arenswalde
Buchholz Amts-Vorwerk, an der Heerstraße von Reetz nach Neuwedel
Buchholzsche Mühle bei und zu Fürstenau gehörig
In dem Buchholze Försterei zwischen Bernstein und Gottberg
Buschberg Vorwerk bei und zu Grüneberg gehörig
Buschmühle Wassermühle bei und zu Cranzin gehörig
Butow Adliges Gut
Carlsruhe Vorwerk unweit Zärten
Closterfelde Dorf
Cölpin Adliges Gut
Commandt Vorwerk bei dem zum Arenswaldischen Kreise gehörigen Teile des Dorfes Dentzig
Neu Cörtnitz Dorf
Crampe Dorf und Gut
Cranzin Dorf und Gut
Cratznick Dorf und Gut
Cürtow Dorf und Gut
Cürtowsche Wassermühle zwischen Cürtow und Rietzig
Damm-Mühle Wasser-, Mahl- und Schneidemühle bei der Stadt Reetz
Denkhaus Vorwerk
Dentzig Dorf und Gut, die andere Hälfte des Ortes gehörig zum Dramburgischen Kreise
Diebelsbruch Kolonie-Dorf, liegt zwischen Marienwalde und Closterfelde, an dem sogenannten Diebelsbruche
Drage-Mühle Wassermühle bei der Stadt Neuwedel
Eichort Vorwerk bei und zu Rahnwerder gehörig, nebst einer Schneidemühle
Fauleriege oder Faul-Rie Vorwerk bei und zu Cratznick gehörig
Fischerfelde am Baarfließ
Flackensee Vorwerk unweit Nörenberg
Freudenberg Vorwerk zu Granow gehörig
Fürstenau Dorf und zwei Güter
Fürstensee Dorf und Gut, nur 1/3 dieses Ortes gehört zur Neumark, die übrigen 2/3 zu Pommern
Gabbert Dorf und Gut
Gimmel siehe Wiesenwerder
Glambeck Dorf und Gut
Göhren Dorf
Golzenruhe Vorwerk bei und zu Cürtow gehörig
Granow Dorf und Gut
Grapow oder Alt Grapow oder Hohen Grapow Dorf und Gut, gehört bis auf 2 Feuerstellen, zu Pommern, und wird auch in den Pommerschen Kammer-Tabellen aufgeführt
Grüneberg Dorf und Gut
Grünen-Werder oder Schwarzbruch Vorwerk bei der Stadt Neuwedel
Grünhof Vorwerk bei der Stadt Neuwedel
Grützort Vorwerk bei und zu Rahnwerder gehörig
Hammer Erbzins-Vorwerk des Amtes Marienwalde, nahe bei Schwachenwalde
Hammermühle Wasser-, Mahl- und Schneidemühle bei und zu Granow gehörig
Hasenwerder Etablissement bei dem Dom. Amt Reetz
Haßendorf Dorf
Heidehaus Vorwerk und Försterei in dem Stadtwalde von Reetz
Helpe Dorf und Gut
Hitzdorf Dorf
Hochzeit Kolonie-Dorf
Jägersburg Kolonie, ein abgebautes Vorwerk
Kalkofen Kalkofen zwischen Wolgast und Lentzenbruch
Kietz Fischerdorf nahe bei Reetz
Kleiftsruhe Vorwerk bei Sammenthin
Klostergut Amts-Vorwerk bei Bernstein, welches aus einem ehemaligen Nonnenkloster entstanden, und jetzt des Domainenbeamten ist.
Alt Klücken Dorf und Gut
Neu Klücken Dorf und Gut
Kolck der große und Kolck der Kleine Zwei Vorwerke bei und Rahnwerder gehörig
Kölzig Dorf
Kriening Dorf und Gut
Krughof Vorwerk unweit Gabbert
Kühnemühle Erbzins-Vorwerk des Amtes Marienwalde, unweit Sellnow
Kuck-Mühle Wassermühle nahe bei Beerfelde
Neu Kuhle Unterförsterei
Lämmersdorf Dorf
Langenfuhr Kolonie-Dorf am Prietzen See
Lenzenbruch oder Lenzbruch Kolonie unweit der Drage
Liebenfelde Vorwerk bei und zu Liebenow gehörig
Liebenow Dorf und Gut
Marienhof Vorwerk bei und zu Cranzin gehörig
Marienwalde Dorf und Amtssitz-Vorwerk, ein Domänenbeamten
Marzelle Vorwerk
Mellen oder Groß Mellen Dorf
Minicken Dorf
Kleine Mühle Wassermühle bei dem Berggute vor Bernstein, am Großen Polz See
Neu Mühle siehe Neu-Mühle
Mürbenfelde Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Nantickow Dorf und Gut
Nemischhof oder Nimischhof zwei Adlige Güter
Neubrück Kolonie-Dorf
Neufließ Vorwerk bei und zu Rohrbeck gehörig
Neuhorst Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Neukuhle Forsthaus, Stadtförster in der Nörenberger Heide, 1769 angelegt
Neumühle Wasser-, Mahl- und Schneidemühle bei und zu Granow gehörig
Neuwedel 3 Güter bei der Stadt Neuwedel
Neuwedelsche Mühle oder Neue Mühle Wasser-, Mahl- und Schneidemühle vor dem Polnischen Thore zu Neuwedel an der Drage
Niepölzig Dorf und Gut
Nimischhof siehe Nemischhof
Nörenberg zwei Güter bei der Stadt Nörenberg, sie heißen das Schloßgut und das Seegut
Pammin Dorf und Gut
Petznickerie oder Petznicker Rie Erbzins-Vorwerk oder Forsthaus des Amtes Marienwalde unweit Zatten
Plagow Dorf und Amts-Vorwerk
Raackow Dorf und Adliges Gut
Raduhn Dorf
Rahnwerder Dorf und Gut
Rauschmühle Wassermühle nahe bei dem Amts-Vorwerke Siede
Reetz Amtssitz-Vorwerk bei der Stadt Reetz, ein Domänebeamten
Regenthin Dorf
Reiherort Kolonie-Dorf
Rietzig Dorf und Amts-Vorwerk
Rohrbeck Dorf und Gut
Rohrpfuhl Vorwerk bei und zu Steinberg gehörig
Groß Rohrpfuhl und Klein Rohrpfuhl oder die Rohrpfühle zwei Vorwerke bei Zärnten, zu einem Gute in Nörenberg gehörig
Roskatenwerder Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Röstenberg Dorf und Gut
Rothebruch Vorwerk bei und zu Stüdnitz gehörig
Rüggen Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Ruwen Dorf und Gut
Sackmühle Wassermühle unweit Bernstein, am Jungfern See
Sammenthin Dorf
Schaafsfelde Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Schlagenthin Dorf und Gut
Schlägerort oder Schlageort Erbzins-Etablissement
Schloßgut Amts-Vorwerk bei Bernstein
Schönefeld Amts-Vorwerk unweit Schönefeld
Schönefeld Dorf
Schradt Vorwerk bei und zur Stadt Neuwedel gehörig
Schulzendorf Vorwerk bei Sellin
Schwachenwalde Dorf
Schwarzbruch siehe Grünenwerder
Sellnow Dorf
Siede oder Siedow Amts-Vorwerk
Groß Silber Dorf und Gut
Klein Silber Dorf
Silberberg Dorf und Gut
Sophienhof Vorwerk bei und zu Cranzin gehörig
Sophienthal Vorwerk bei Bütow
Spechtsdorf Dorf und Gut
Klein Spiegel Dorf und Gut
Sponbrügge Vorwerk zu Groß Silber gehörig, unweit Wedelsdorf
Springe Dorf und Gut
Springerfelde oder Sprengenfelde Vorwerk bei und zu Rahnwerder gehörig
Stabenow Forsthaus unweit Groß Silber, ein Königlicher Oberförster über das Stabenowische Revier
Stadt-Vorwerk oder Stadthof Vorwek bei Arenswalde
Steinberg Dorf und Gut
Steinbusch Adliges Gut
Stolzenfelde Dorf und Gut
Neu Stüdnitz Dorf und Gut
Theerofen Vorwerk bei und zu Berkenbrügge gehörig
Tiezel Vorwerk zu Granow gehörig, unweit Freudenberg, an der Friedebergischen Grenze
Tobelhof Adliges Gut unmittelbar vor Berlinchen
Die Vormühle Wassermühle bei der Stadt Reetz
Wardin Dorf
Wasserfelde Vorwerk unweit Berkenbrügge
Alten Wedel Dorf und Vorwerk, welches zu Pommern gehört (1 Bauer steht unter dem Amte Reetz)
Wedelsdorf Dorf und zwei Güter
Werder Dorf
Wiesenwerder oder Gimmel Vorwerk unweit Berkenbrügge, zwischen Seen
Zägensdorf oder Zegendorf Dorf
Zankhof Vorwerk unweit Neuwedel
Zärten Dorf und Gut
Zatten Dorf
Ziegendorf Dorf
Zietenfier Dorf und Gut
Zuckow-Mühle oder Zugmühle Wassermühle an einem Fließ unweit Hochzeit
Zühlsdorf Dorf