Neumark

Hinweise - LinkNeumark
Hinweise - LinkNeumark nach Bratring
Hinweise - LinkCrossen - Heimatkunde
Hinweise - LinkDas Kirchenspiel Witzen
Hinweise - Linkneumark.pl
Hinweise - LinkFestungsfront Oder-Warthe-Bogen

Landkarten

Hinweise - LinkMesstischblätter
Hinweise - LinkNeumark 1300 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1485 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1815 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1938 - Kreise
Hinweise - LinkLandkarte der Neumark
Hinweise - LinkKreis Arnswalde
Hinweise - LinkKreis Crossen
Hinweise - LinkKreis Friedeberg
Hinweise - LinkKreis Guben
Hinweise - LinkKreis Königsberg
Hinweise - LinkKreis Landsberg (Warthe)
Hinweise - LinkKreis Meseritz
Hinweise - LinkKreis Oststernberg
Hinweise - LinkKreis Schwerin
Hinweise - LinkKreis Soldin
Hinweise - LinkKreis Sorau
Hinweise - LinkKreis Weststernberg
Hinweise - LinkKreis Züllichau-Schwiebus
Hinweise - LinkStadtkreis Frankfurt/Oder
Hinweise - LinkNeumark Umgebungskarten

Städte der Neumark

Hinweise - LinkArnswalde bis 1938
Hinweise - LinkBad Schönfliess bis 1945
Hinweise - LinkBerlinchen bis 1945
Hinweise - LinkBernstein bis 1945
Hinweise - LinkBetsche bis 1945
Hinweise - LinkBlesen bis 1945
Hinweise - LinkBobersberg bis 1945
Hinweise - LinkBomst bis 1945
Hinweise - LinkBrätz bis 1945
Hinweise - LinkBärwalde bis 1945
Hinweise - LinkChristianstadt bis 1945
Hinweise - LinkCrossen bis 1945
Hinweise - LinkDramburg bis 1945
Hinweise - LinkDriesen bis 1938
Hinweise - LinkDrossen bis 1945
Hinweise - LinkForst bis 1945
Hinweise - LinkFrankfurt/Oder bis 1945
Hinweise - LinkFriedeberg bis 1938
Hinweise - LinkFürstenfelde bis 1945
Hinweise - LinkGassen bis 1945
Hinweise - LinkGuben bis 1945
Hinweise - LinkGöritz/Oder bis 1945
Hinweise - LinkKallies bis 1938
Hinweise - LinkKönigsberg i.d.N. bis 1945
Hinweise - LinkKönigswalde bis 1945
Hinweise - LinkKüstrin bis 1945
Hinweise - LinkLagow bis 1945
Hinweise - LinkLandsberg/W. bis 1945
Hinweise - LinkLiebenau bis 1945
Hinweise - LinkLippehne bis 1945
Hinweise - LinkMeseritz bis 1945
Hinweise - LinkMohrin bis 1945
Hinweise - LinkNeudamm bis 1945
Hinweise - LinkNeuwedell bis 1938
Hinweise - LinkPförten bis 1945
Hinweise - LinkReetz bis 1938
Hinweise - LinkReppen bis 1945
Hinweise - LinkSchwerin/Warthe bis 1945
Hinweise - LinkSchwiebus bis 1945
Hinweise - LinkSoldin bis 1945
Hinweise - LinkSommerfeld bis 1945
Hinweise - LinkSonnenburg bis 1945
Hinweise - LinkSorau/Lausitz bis 1945
Hinweise - LinkSternberg bis 1945
Hinweise - LinkTirschtiegel bis 1945
Hinweise - LinkTriebel bis 1945
Hinweise - LinkUnruhstadt bis 1945
Hinweise - LinkVietz bis 1945
Hinweise - LinkWoldenberg bis 1938
Hinweise - LinkZehden/Oder bis 1945
Hinweise - LinkZielenzig bis 1945
Hinweise - LinkZüllichau bis 1945

Deutsch-Polnisches Erbe

Die Neumark - Der Landsbergische Kreis (nach F.W.A. Bratring - Beschreibung der Mark Brandenburg - 1809)


Grenzt gegen Westen an den Königsbergischen Kreis, gegen Norden an den Königsbergischen, Soldinischen und Friedebergischen Kreis, gegen Osten an den Friedebergischen kreis und an das Herzogtum Warschau und gegen Süden (woselbst die Warthe vor der Verwallung auf eine ganze Strecke die natürliche Grenze machte,) an den Sternbergischen Kreis. (Vorderkreis)

Der Teil des Kreises, welcher nicht zum Bruche gehört, und das ist der größte, ist hoch und hat einen leichten, aber doch immer guten Rockenboden (Roggen), der nicht viel Dürre verträgt. Zwischen Friedeberg und Landsberg ist durchgängig ein guter Mittelboden. Die zwischen Landsberg und Cüstrin nach dem Warthebruch zu in der Niederung liegende Gegend, ist durchaus sandig; wogegen aber die gegenüber leigende Höhe Acker von der besten Güte hat. Das Warthebruch ist in den meisten Strichen sehr fruchtbar. Die Nässe schadet hier jetzt nicht mehr so viel wie ehedem, und es werden jährlich mehr Wiesen mit Getriede besät, weil der Boden trockener geworden ist, und die Wiesen zum Teil dadurch verloren haben. Auf der Höhe ist hin und wieder drückender Mangel an Wiesenwachs.

Die Warthe, welche mit ihren verschiedenen Nebenkanälen südlich das Bruch durchströmt, ist der Hauptfluß des Kreises. Die Pulze, die Zanze, die Cladow und das Vietzsche Fließ, kommen von den waldigen Höhen des Kreises herab und vereinigen sich in dem Bruche mit der Warthe. In den Forsten, an der Soldinischen und Friedebergischen Grenze liegen große und zum teil sehr fischreiche Seen.

Kreis Landsberg/Warthe

Die Stadt Landsberg

Die Immediatstadt Landsberg hat eine angenehme Lage; auf der einen Seite ist die Warthe, wovon die Stadt den Beisatz (Landsberg) an der Warthe erhalten hat, und auf der andern hohe, fruchtbare Berge, die zum Teil mit Wein bepflanzt sind, und eine weite, reizende Aussicht auf die große Bruchebene jenseits des Flusses gewähren. Die Stadt liegt an der Heerstraße von Berlin nach Preußen, und ist 6 Meilen von Küstrin und 18 Meilen von Berlin entfernt. (1 Meile ~ 7,5 km)

Landsberg/Warthe Wappen Landsberg/Warthe

Der Landsbergische Kreis - Ortschaften um 1809

Ortsname Anmerkung
Albrechtsthal Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Alexandersdorf Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Morren, 45 Holländer
Ober-Alvensleben Kolonie unweit Dechsel
Nieder-Alvensleben Kolonie zwischen Dechsel und Altensorge
Annenaue Kolonie unweit Lüpke
Antoinettenlust Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Balz Kolonie-Dorf und Gut, Erbzinsstück des Amtes Himmelstadt, Poststation zwischen Landsberg und Cüstrin
Bayersdorf Erbzinsgut und Kolonie, Erbzinsstück der Landsbergischen Kämmerei
Beiersdorf Dorf
Bergenhorst Kolonie bei den Landbergischen Holländern
Bergoben Vorwerk bei Jahnsfelde
Berkenwerder Kolonie, ein abgebautes Vorwerk
Berneuchen Dorf und Gut
Bernhardinenhof Kolonie
Berklake Forsthaus, Wohnung des Königlichen Unterfösters im Massinschen Revier
Blockwinkel Kolonie an der Hammerschen Grenze
Blumberg Dorf und Amts-Vorwerk
Blumentahl Kolonie
Bölicke Entreprise im Warthebruch
Borchertsruhe Erbzins-Gut unweit Eglösstein
Borkow Dorf
Briesenhorst Kolonie und Erbzins-Vorwerk des Amts Himmelstädt
Brücken Vorstadt bei Landsberg, auf der Warthebruchseite, von etwa 100 Häusern
Buchwald Vorwerk bei Lüpke
Burchardsfleiß Erbzins-Gut
Busch Schäferei bei Tamsel oder vielmehr bei Warnick
Groß Cammin Dorf und Gut
Klein cammin Dorf
Carlsfelde Erbzins-Gut und Kolonie zwischen Lossow und Cocceji
Carlsthal oder Im Gubbin Erbzins-Gut unweit Eglofstein
Carolinenhof Erbzins-Gut und Kolonie
Charlottenhof Vorwerk bei Diedersdorf
Christiansaue Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Christiansburg Erbzins-Gut und Kolonie zwischen Lossow und Clemente
Christinenhof Vorwerk bei und zu Stennewitz gehörig
Christophswalde Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Cladow Dorf und Amts-Vorwerk
Clementenschleuse oder bei der Clemente Kolonie, heißt auch Strigau oder Sieben Kurfürsten, zwischen Holländern und dem Wall
Cocceji Kolonie
Groß Czetteritz Kolonie unweit Seydlitz
Klein Czetteritz Kolonie bei Groß Czetteritz
Dechsel Dorf an einem darnach benannten Damm
Dennerts Entreprise im Warthebruch
Derschau Kolonie am Landsbergischen Bürgerbruche
Diedersdorf oder Dietersdorf Dorf und Gut
Neu-Diedersdorf Kolonie bei Diedersdorf
Döllensradung Erbzins-Vorwerk nebst Schäferei
Am Dollgensee Forsthaus unweit Vietze, Wohnung eines Königlichen Hägemeisters im Massinschen Forstrevier
Dühringshofen Kolonie
Eglofstein Kolonie zwischen Kernein und Eulamb.
Eichfier oder Eichführ Holländisches Etablissement auf der feldmark des Dorfes Morren
Eisenhammer bei Blumberg
Eisenschmelze bei Vietze
Entenwerder Kolonie auf der Südseite der Warthe, bei Schützensorge, womit selbige eine Gemeinde ausmacht
Eschnersaue Erbzins-Gut zwischen Giesen und Weperitz
Eulamb. oder Eulem. Dorf
Ferne Mühle Wassermühle
Fichtenwerder oder Fichtwerder Kolonie und Erbzins-Vorwerk, 1770 etabliert
Friedrikenshof Etablissement unweit Vietze
Friedrichsberg Kolonie, eigentlich eine Vorstadt bei landsberg vor dem Mühlenthor auf der Seite von Weperitz
Friedrichsthal Erbzins-Gut und Kolonie
Gennin Dorf und Erbzinspachts-Vorwerk
Genninsche Bruch oder Warthebruch Holländer-Kolonie, wird in Alt-, Ober- und Unter-Gennin eingetheilt
Alt-Gennin Kolonie
Ober-Gennin Kolonie
Unter-Gennin Kolonie
Gerlachsthal Kolonie an dem Wall
Geschenhorst Etablissement im Warthebruch
Giesen Kolonie unweit Weperitz, am Damm
Giesenaue Erbzins-Gut und Kolonie
Glambecksche Theerofen bei Massin
Grabenmühle Wassermühle von einem Gange, bei Landsberg
Grahlow Dorf und Gut
Gürgensaue Kolonie neben Meiershof
Haferwiese Kolonie
Hagen Kolonie am Bürgerbruche
Hahns Entreprise Etablissement im Warthebruch
Hammelbrück Forstahaus, Wohnung eines Königlichen Unterförsters zum Cladowischen Revier gehörig
Hammerwerk  
Heidemühle Schneidemühle in dem Cladowischen Forst
Heinersdorf Dorf
Heide-Colonie Holzwärterei unweit Zanzhausen, zum Stolzenberger Forst gehörig
Himmelstädt Domänen-Amtssitz-Vorwerk
Himmelstädtches Hammerwerk und Kolonie
Hintermühle Wassermühle von 2 Gängen, an der Cladow bei Landsberg
Hohenwalde Dorf und Gut
Hopfenbruch Kolonie, 1770 etabliert
Jacobsfelde Erbzins-Vorwerk zwischen Altensorge und Birkenwerder
Jägerwerder Amts-Vorwerk bei Himmelstädt
Jahns-Enterprise Etablissement bei Gürgensaue
Jahnsfelde Dorf und Gut
Johanneshof Erbzins-Gut und Kolonie
Johanneshorst Erbzins-Gut und Kolonie unweit Christiansburg
Johannesthal Kolonie im Warthebruch
Johanneswusch Kolonie auf der feldmark des Dorfes Morren
Kattenhorst Kolonie unweit Altensorge in der Heide
Kernein Dorf am Dechselschen Damm
Kietz bei Landsberg Fischerdorf ode Vorstadt von Landsberg, liegt zwischen der Mühlenvorstadt und Friedrichsstadt
Kietzer Baar. Etablissement unweit Kietz
Klein-Heide Kolonie und Vorwerk
Klemens Entreprise bei Landsberg
Der Krining Kolonie bei Jahnsfelde
Kuhburg Forsthaus bei Seydlitz
Landsberger Heide
Landsbergsche Holländer Kolonie zwischen Clemente und Warthe
Leopoldsfahrt oder Leopoldsthal Kolonie im Landbergischen Bürgerbruche
Liebenow Dorf und Gut
Liebenthal Kolonie im Landsbergischen Bürgerbruche bei Hagen
Lindwerder Kolonie bei berneuchen
Lipke  
Lipkeschbruch  
Logau Kolonie auf der Südseite der Warthe, 1783 etabliert
Loppow Dorf
Lorensdorf Dorf
Lossow Kolonie
Lotzen  
Lotzensche Hütte Kolonie und Vorwerk, war ehedem eine Glashütte
Louisenaue ehedem Langenwerder Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Ludwigsgrund Kolonie unweit Klein Cammin
Ludwigshof Entreprise
Ludwigsruh
Ludwigsthal oder Werners Entreprise Erbzins-Gut und Kolonie
Luisenaue
Lübbesee Theerofen
Lüpke oder Lüpkow Dorf und Gut
Lüpkesche Bruch Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Macole Kolonie zu Landsberger Holländer gehörig
Marienbergsche Theerofen bei Zanzhausen
Marienwiese Kolonie auf der feldmark des Dorfes Lüpke
Marwitz Dorf und Gut
Klein Marwitz Erbzins-Gut und Kolonie zwischen Loppow und Gennin, zu Marwitz gehörig
Maskenaue Erbzins-Gut und Kolonie
Massin Dorf
Massow Kolonie bei Nieder-Alvensleben
Mersdorf oder Matzdorf Amts-Vorwerk bei Himmelstädt, nebst einer Schäferei
Meyersdorf Kolonie unweit Eulamb.
Morren oder Morrn Dorf und Gut
Mühlen-Vorstadt Vorstadt bei Landsberg
Mundsradung Etablissement im Warthebruch, bei Spiegel
Neu-Lüpke Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Lüpke
Neuendorf Dorf
Neuradung oder Neue Radung Kolonie und Vorwerk
Pechbruch Fortshaus, Wohnung eines Unterförsters in dem Pyrehneschen Reviere
Plonitz Kolonie an der pommerschen Grenze
Pollychen oder Pollichen Dorf
Polychensche Holländer Kolonie auf der Feldmark des Dorfes Pollychen, 31 Holländer
Pyrehne Domänen-Amtssitz-Vorwerk
Pyrehen Dorf und Vorwerk
Pyrehnische Bruch oder Holländer 12 Holländer
Radung  
Ratzdorf Dorf
Raumerswalde Kolonie bei den Landsbergischen Holländern
Groß Rehne oder Rähne Kolonie, 1780 etabliert
Reinikenshof Etablissement unweit Vietz
Rodenthal Kolonie am Landsbergischen Bürgerbruche
Rohrbruch Kolonie
Roßwiese Erbzins-Gut und Kolonie der Kämmerei Landsberg, auf der Südseite der Warthe
Schartows Entreprise unweit Gürgenaue
Schönfeld Vorwerk bei Marwitz, nebst Schäferei
Schönwalde Kolonie im Landsbergischen Bürgerbruche
Schützensorge Kolonie und Amts-Vorwerk auf der Südseite der Warthe
Sennewitz Wassermühle und Forsthaus, Mahl- und Schneidemühle, und Königliche Unterförsterei im Massiner Revier nahe bei Massin
Seydlitz Kolonie am Dechselschen Damm
Sieben Kurfürsten Kolonie siehe Clementschleuse
Neu-Soest Erbzins-Gut und Kolonie nach Kernein
Sophienaue Entreprise im Warthebruch, zu Stennewitz gehörig
Alten-Sorge Kolonie-Dorf unweit Dechsel
Spiegel Kolonie
Splinterfelde Erbzins-Vorwerk des Amtes Himmelstädt bei Tirnow, nebst Försterei und Theerofen
Springwerder Kolonie unweit Klein Cammin, ein Theil der Kolonie Ludwigsgrund
Stennewitz Dorf und Gut
Stennewitzsche Glashütte Kolonie unweit Stennewitz, die Glashütte ist aufgehoben
Stollmühlesche Theerofen und Krug unweit Zanzhausen
Stolzenberg Dorf und Gut
Stremelswerder Kolonie unweit Schützensorge
Striegau Kolonie
Tamsel Dorf und Gut
Tamselsche Kolonien bei Tamsel
Tornow Dorf und Amts-Vorwerk
Tornowsche Hütte Erbzins-Vorwerk und Kolonie des Amtes Himmelstädt, war ehedem eine Glashütte
Klein Vertel oder Vortel Vorwerk bei Klein Cammin
Vierrademühle Wassermühle an der Cladow, bei der Stadt Landsberg
Vietze Dorf und Erbzins-Vorwerk
Vietzer Holländer Kolonie auf der Südseite der Warthe
Vietzer Eisenschmelze nahe Vietze
Vietzer Radung  
Vornemühle Wassermühle an der Caldow, bei Landsberg
Das Neue Vorwerk Vorwerk bei Berneuchen
Warnicke oder Warnick Dorf und Gut
Warthebruch Kolonie
Weperitz Dorf
Weperitzsches Schulzengericht, abgebautes Vorwerk und Erbzinsstück der Landsbergischen Kämmerei
Werners Entreprise
Wildenswiese Försterhaus und Kolonie unweit Himmelstädt
Wildewiese Vorwerk bei und zur Tornowischen Hütte gehörig
Wilhelmsbruch Kolonie unweit Klein Cammin, ein Theil der Kolonie Ludwigsgrund
Winkel Vorwerk bei Berneuchen
Wobesersruhe Kolonie bei Diedersdorf
Wocksch-Rehne oder Wocks-Rehne Kolonie
Wormsfelde Dorf und Gut
Zacharias-Lorenz Etablissement zur Genninschen Holländer-Kolonie gehörig
Zantoch Dorf
Zantocher Vorstadt Vorstadt bei Landsberg
Zanzhausen Hüttenwerk und Amt an der Zanze
Die Zanzmühle Wasser-, Mahl- und Schneidemühlen an der Zanze, unweit von Zanzhausen
Zanzin oder Zanzien Dorf und Amts-Vorwerk
Zanzthal Eisenhütte und Kolonie an der Zanze
Zechow Dorf