Neu Afrika in Ahrensdorf

1919 verlor Deutschland durch den Versailler Vetrag seine deutschen Kolonien. Im den 20er Jahren des vorherigen Jahrhunderts zog der Berliner Robert Preußner nach Ahrensdorf bei Templin. Dieser war in Deutsch-Ostafrika Mitglied der Kaiserlichen Schutztruppe. In Erinnerung an Afrika errichtete Robert Preußer 1925 eine Feriensiedlung direkt am Lübbesee, die stark an ein afrikanisches Dorf erinnerte. Das Zentrum der Feriensiedlung bildete dabei das sogenannte "Palaverhaus" und diente den Großstädtern zur Erholung.

Von Feriensiedlung Neu Afrika befindet sich das Palaverhaus in Privatbesitz. Die restlichen Gebäude verfallen leider langsam.

Neu Afrika