Neumark

Hinweise - LinkNeumark
Hinweise - LinkNeumark nach Bratring
Hinweise - LinkCrossen - Heimatkunde
Hinweise - LinkDas Kirchenspiel Witzen
Hinweise - Linkneumark.pl
Hinweise - LinkFestungsfront Oder-Warthe-Bogen

Landkarten

Hinweise - LinkMesstischblätter
Hinweise - LinkNeumark 1300 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1485 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1815 - Kreise
Hinweise - LinkNeumark 1938 - Kreise
Hinweise - LinkLandkarte der Neumark
Hinweise - LinkKreis Arnswalde
Hinweise - LinkKreis Crossen
Hinweise - LinkKreis Friedeberg
Hinweise - LinkKreis Guben
Hinweise - LinkKreis Königsberg
Hinweise - LinkKreis Landsberg (Warthe)
Hinweise - LinkKreis Meseritz
Hinweise - LinkKreis Oststernberg
Hinweise - LinkKreis Schwerin
Hinweise - LinkKreis Soldin
Hinweise - LinkKreis Sorau
Hinweise - LinkKreis Weststernberg
Hinweise - LinkKreis Züllichau-Schwiebus
Hinweise - LinkStadtkreis Frankfurt/Oder
Hinweise - LinkNeumark Umgebungskarten

Städte der Neumark

Hinweise - LinkArnswalde bis 1938
Hinweise - LinkBad Schönfliess bis 1945
Hinweise - LinkBerlinchen bis 1945
Hinweise - LinkBernstein bis 1945
Hinweise - LinkBetsche bis 1945
Hinweise - LinkBlesen bis 1945
Hinweise - LinkBobersberg bis 1945
Hinweise - LinkBomst bis 1945
Hinweise - LinkBrätz bis 1945
Hinweise - LinkBärwalde bis 1945
Hinweise - LinkChristianstadt bis 1945
Hinweise - LinkCrossen bis 1945
Hinweise - LinkDramburg bis 1945
Hinweise - LinkDriesen bis 1938
Hinweise - LinkDrossen bis 1945
Hinweise - LinkForst bis 1945
Hinweise - LinkFrankfurt/Oder bis 1945
Hinweise - LinkFriedeberg bis 1938
Hinweise - LinkFürstenfelde bis 1945
Hinweise - LinkGassen bis 1945
Hinweise - LinkGuben bis 1945
Hinweise - LinkGöritz/Oder bis 1945
Hinweise - LinkKallies bis 1938
Hinweise - LinkKönigsberg i.d.N. bis 1945
Hinweise - LinkKönigswalde bis 1945
Hinweise - LinkKüstrin bis 1945
Hinweise - LinkLagow bis 1945
Hinweise - LinkLandsberg/W. bis 1945
Hinweise - LinkLiebenau bis 1945
Hinweise - LinkLippehne bis 1945
Hinweise - LinkMeseritz bis 1945
Hinweise - LinkMohrin bis 1945
Hinweise - LinkNeudamm bis 1945
Hinweise - LinkNeuwedell bis 1938
Hinweise - LinkPförten bis 1945
Hinweise - LinkReetz bis 1938
Hinweise - LinkReppen bis 1945
Hinweise - LinkSchwerin/Warthe bis 1945
Hinweise - LinkSchwiebus bis 1945
Hinweise - LinkSoldin bis 1945
Hinweise - LinkSommerfeld bis 1945
Hinweise - LinkSonnenburg bis 1945
Hinweise - LinkSorau/Lausitz bis 1945
Hinweise - LinkSternberg bis 1945
Hinweise - LinkTirschtiegel bis 1945
Hinweise - LinkTriebel bis 1945
Hinweise - LinkUnruhstadt bis 1945
Hinweise - LinkVietz bis 1945
Hinweise - LinkWoldenberg bis 1938
Hinweise - LinkZehden/Oder bis 1945
Hinweise - LinkZielenzig bis 1945
Hinweise - LinkZüllichau bis 1945

Deutsch-Polnisches Erbe

Die Neumark - Der Sternbergische Kreis (nach F.W.A. Bratring - Beschreibung der Mark Brandenburg - 1809)


Der Sternbergische Kreis ist ganz zusammenhngend, und grentz gegen Süden an den Crossenschen Kreis und Schlesien, gegen Osten an das Herzogtum Warschau, gegen Norden an den Landsbergischen Kreis, und gegen Westen, vermittelst der Oder, an die Niederlausitz und an die Kurmark. Ganz oben in der nordwestlichsten Ecke trifft ein Teil des Königsbergischen Kreises über die Oder. (einverleibter oder inkorporierter Kreis)

Der größte Teil des Kreises ist hoch und trocken, und wird nur einigen Niederungen und Brüchen durchzogen. In der gegend von Königswalde und Lagow gibt es ziemlich hohe Berge. Der Boden ist fast durchgehends kalt, sandig und schlecht; doch müssen die nördlichen zum Warthebruch gehörigen Gegenden und die Teile längs der Oder, worunter sich vorzüglich das Amt Frauendorf mit einem guten Weizenboden auszeichnet, hiervon ausgenommen werden. Alle übrigen Teile des Kreises sind leicht der Dürre ausgesetzt und leiden, bei ihrer Lage, wenig von der Nässe. Selbst das Oderbruch leidet wenig mehr von der Nässe, und in trockenen Jahren müssen die Grundstücke sogar umgeackert werden, weil sei wenig Gras und Heu leifern. Was diesem Kreise an der Güte der Oberfläche abgeht, ersetzen ihm die starken Waldungen und manche noch in der Erde verborgenen Produkte, als Braunkohlen, Bergpech, Alaun, Walker- und Seifenerde, deren Bedeutung künftigen Generationen aufbehalten zu sein scheint.

Die Oder im Westen und die Warthe im Norden, sind die beiden Hauptströme des Kreises, welche alle kleinere Flüsse in sich aufnehmen. Die Pleiße und die Eilang fallen in die Oder, und das Hammerfließ, der Postum, der Mauskowische Bach und die Könitz oder das Radacher-Fließ vereinigen sich mit der Warthe. Auch fehlt es dem Kreise nicht an stehenden Gewässern; die größten Seen sind in Königswalde, Herzogswalde und Lagow.

Kreis Sternberg

Die Stadt Drossen

Die Immediatstadt Drossen, der Hauptort des Sternbergischen Kreises, liegt in einer mit Wiesen und Sümpfen umgebenen niedrigen, aber fruchtbaren Gegend, an verschiedenen kleinen Bächen, welche ¼ Meile von der Stadt die Lönitz oder Lentze bilden, 3 Meilen von Frankfurt und von Cüstrin, an der Poststraße von berlin nach Warschau. (1 Meile ~ 7,5 km)

Drossen Wappen Drossen

Die Stadt Reppen

Die Immediatstadt Reppen liegt auf einer niedrigen Ebene an dem Eilangfluß, 2 Meilen von Frankfurt und 2 Meilen von Cüstrin.

Reppen Wappen Reppen

Die Stadt Sonnenburg

Die Mediatstadt Sonnenburg ist eigentlich die Residenz des St. Johanniter Herrenmeistertums Sonnenburg, und damit mit allen Gütern und Dörfern 1426 von dem Ritter Heinrich von Oegnitz und denen von Falkenrade für 1.900 Schock Böhmische Groschen erkauft worden. Die Stadt liegt am Flusse Lönitz, welcher zwischen dem Amte und der Stadt in das Warthebruch hinab strömt, und hat auf der einen Seite das Bruch und auf der andern Sandberge.

Sonnenburg Wappen Sonnenburg

Die Stadt Zielenzig

Die Stadt Zielenzig, welche zur Ordenskomturei Lagow gehört, liegt 4 Meilen von Frankfurt und Cüstrin, unweit der Grenze des Herzoogtums Warschau, an dem Postumbach an der Poststraße von Berlin nach Warschau.

Zielenzig Wappen Zielenzig

Die Stadt Sternberg

Die adlige Stadt Sternberg, von welcher der Kreis den Namen führt, liegt 2 Meilen von Reppen, nicht weit von der Crossenschen Grenze in einer mit hohen Bergen umgebenen Gegend, an dem Eilangfluß.

Sternberg Wappen Sternberg

Die Stadt Königswalde

Die adlige Mediatstadt Königswalde liegt nahe an der Grenze des Herzogtums Warschau, zwischen den beiden Seen Lubbenz und Krägnich, welche, so wie die Stadt, mit hohen Bergen umgeben sind, in einer zwar sandigen, aber quellenreichen Gegend, drei Meilen von Drossen und Landsberg. Ein kliener Bach verbindet die beiden Seen und durchströmt die Stadt.

Königswalde Wappen Königswalde

Das Städtchen Lagow

Die Mediatstadt Lagow, die kleinste Stadt des preußischen Staats, liegt 2 Meilen von Zielenzig, nahe der Grenze der Herzogtümer Schlesien und Warschau, auf einer Halbinsel zwischen einem langen, schmalen See, die nur zu einer bestimmten Anzahl von Häusern Platz gewährt. Zwei breite Gräben verbinden den See, so daß der Ort von allen Seiten mit Wasser und überdieß mit hohen Bergen umgeben ist. Die Bürger haben sich nach und nach unter dem Schutz des Schlosses angebauet, und erst in den jahren 1723 bis 1726 hat der Ort Jahrmärkte, Accise und eine städtische Einrichtung erhalten.

Lagow Wappen Lagow

Das Städtchen Göritz

Die Mediatstadt Göritz liegt auf einer Anhöhe an der Oder, eine Meile von Cüstrin und 2 Meilen von Frankfurt. Als ehemalige Residenz der Bischöfe von Lebus, deren Domkirche (von welcher nach Überreste vorhanden sind) sich hier befand, war der Ort einst viel bedeutender, und soll das jetzige Städtchen nur die Vorstadt der eigentlichen Stadt gewesen sein.

Göritz Wappen Göritz

Der Sternbergische Kreis - Ortschaften um 1809

Ortsname Anmerkung
Albrechtsbruch Kolonie-Dorf unweit Kriescht
Altona Kolonie
Andreas-Mühle Wassermühle 1/4 Meile vom Dorfe Balkow
Arensdorf Dorf und Gut
Auen-Mühle Schneidemühle am Wildenhagenschen Fließ in dem Reppenschen Forst
Augusthof Vorwerk bei und zu Leichholz gehörig
Aurit oder Aurith oder Uhrt Dorf
Bäcker-Mühle Wassermühle bei dem Dorfe Trettin
Balckow Dorf und Gut
Barschsee Vorwerk bei und zu Leichholz gehörig
Baudachswerder Enterprise unweit Limmritz
Beatenwalde Kolonie unweit Streitwalde, zu Neuwalde gehörig
Beaulieu Kolonie-Dorf
Beelitz Dorf und Gut
Berg-Kolonie Kolonie und Vorwerk bei Königswalde, war ehedem ein Alaun-Werk, welches 1751 errichtet, 1771 aufgehoben und mit Kolonisten besetzt wurde
Bergen Dorf und Vorwerk
Berg-Vorwerk Vorwerk bei und zu Lagow gehörig
Biebersteich Dorf und Gut
Bierfäßchen Vorwerk bei Sternberg, zu einem dortigen Gut gehörig
Bischofssee Dorf und Amts-Vorwerk
Blankenburg Vorwerk bei der Stadt Sternberg
Bostanienwerder Vorwerk bei der Kolonie Louisa
Böttschow oder Bottschow Dorf und Gut
Breesen Dorf
Breisach Enterprise unweit Limmritz
Brenkenhofsfleiß Kolonie-Dorf
Brodnoth Vorwerk bei der Stadt Sternberg, zu einem dortigen Ritter-Gut gehörig
Klein Bruch-Vorwerk Amts-Vorwerk auf der Westseite der Oder im Bruche, zum Vorwerk Göritz gehörig
Buchholz Dorf und Gut
Buch-Mühle Wassermühle bei dem Dorfe Groß Kirschbaum
Burschen Dorf und Kommenthur Vorwerk
Busch Vorwerk bei und zu Ziebingen gehörig
Busch-Krug an der Oder bei Kloppitz
Busch-Mühle Wassermühle an der Eilang, zwischen Reppen und Groß Lübbichow
Carlsruhe Kolonie
Ceylon Kolonie bei der Kolonie Sumatra
Clauswalde Dorf und Gut
Coritten Dorf
Corsica Kolonie
Cunersdorf oder Conradsdorf Dorf und Vorwerk
Cunitz Dorf
Dammbusch Kolonie
Döbbernitz Hammer, gehört jetzt zum Crossenschen Kreise und heißt Pleiske Hammer
Drentzig Dorf und Zeitpachts-Vorwerk
Neu Dresden Kolonie-Dorf
Ernestinenberg Kolonie bei Költschen, zum Gute Hammer gehörig
Fährkrug Krug bei der Stadt Sonnenburg
Florida Kolonie
Frauendorf Dorf und Amtssitz-Vorwerk
Freiberg oder Freyberg Kolonie-Dorf
Friedewinkel Vorwerk und Schäferei bei Herzogswalde
Friedrich der Große Kolonie-Dorf
Friedrichsburg Kolonie heißt jetzt Streitwalde
Friedrichswille Etablissement
Groß Gander Dorf und Gut
Klein Gander Dorf und Gut
Gartow Dorf
Gehauenstein Vorwerk und Schäferei bei dem Dorfe Gleißen
Gerbitsch siehe Görbitsch
Gerpel Vorwerk bei Dammbusch
Gerpel Vorwerk bei Neuwalde
Glauschdorf Kolonie
Gleißen Dorf und Gut
Gohlitz Dorf
Görbitsch Dorf und Gut
Göritz Amts-Vorwerk nahe dem Städtchen Göritz an der Oder
Grabow Dorf und Gut
Graeden Dorf und Gut
Grimnitz Vorwerk bei und zu Balkow gehörig
Gründe Vorwerk bei und zu Sandow gehörig
Grundmühle Wassermühle bei der Stadt Drossen
Grund-Schäferei Vorwerk bei Cunersdorf, zum Rothen Vorwerk in der Kurmark gehörig
Grund-Vorwerk Vorwerk bei der Stadt Sternberg
Grünetisch Krug an der Poststraße von Ziebingen nach Frankfurt, mitten im Walde, unweit der Schlesischen Grenze
Grunow bei Drossen Dorf
Grunow oder Hammerfall Vorwerk und Schäferei in der Zielenziger Vorstadt vor Drossen
Grunow bei Lagow oder Grüno Dorf und Vorwerk
Grunowsche Mühle Wassermühle an der Pleiske, bei Grunow
Grunwald Vorwerk bei Balkow
Hammelstall Vorwerk
Hammer Dorf und Gut
Hammerhof Vorwerk bei Hammer, ist eigentlich das adlige Gut des Orts, welches einige hundert Schritte vom Dorfe liegt
Hammersche Busch Kolonie eine Meile von Hammer gelegen
Hammersche Glashütte bei dem Dorfe Hammer
Hammer-Mühle Wassermühle unweit Oegnitz
Hammer-Mühle Wassermühle 1/4 Meile von Radach
Hampfhire Kolonie-Dorf
Hanfsuppe Vorwerk bei Sternberg, zu einem dortigen Gute gehörig
Havanna Enterprise
Heidemühle Wassermühle an dem Eilangfluß bei Reppen
Heidevorwerk Erbpachts-Vorwerk des Domänen-Amts Neuendorf, nahe bei reppen, in dem reppenschen Forst
Heinersdorf Dorf
Helminenwalde Vorwerk bei Gleißen
Herzogswalde Dorf und Gut
Heuscheune Vorwerk bei Leissow
Heusgenwerder Kolonie gehört zu Louisa
Hildesheim Dorf und Gut
Hintermühle Wassermühle bei der Stadt Drossen
Hintermühle Wassermühle bei Sternberg, zum dortigen Gute gehörig
Jamaica Kolonie-Dorf
St. Johannes Kolonie-Dorf
Kemnath Dorf und Gut
Kietz Fischerwohnungen bei und zum Städtchen Göritz gehörig
Kietz Fischerwohnungen bei Sonnenburg, die aber einen Theil der Stadt ausmachen
Groß Kirschbaum Dorf und Gut
Klein Kirschbaum Dorf und Gut
Klebow oder Klebowsche Winkel Gut unweit Sandow
Kloppitz Dorf und Gut
Kohlow Dorf und Gut
Költschen Dorf
Kresen Vorwerk
Kriescht Dorf
Der neue Krug Erbpachts-Etablissement in dem Reppenschen Forst an der Graedenschen Grenze
Kuhburg Vorwerk bei und Wallnitz gehörig
Lagow Haupt-Vorwerk bei dem Städtchen Lagow
Neu Lagow Dorf und Vorwerk
Langenfeld Dorf
Langenpfuhl Dorf
Lassig oder Lässig Dorf
Laubow Dorf
Leichholz-Cunersdorf Dorf und Gut
Leichholz Dorf und Gut
Leissow Dorf
Lieben Dorf und zwei Güter
Limmritz Dorf
Neu Limmritz Kolonie
Lindow Dorf und Gut
Lippenze Vorwerk bei und zu Grunow gehörig, unweit Drossen
Groß Louisa Kolonie, Dorf und Gut
Klein Louisa Kolonie
Groß Lübbichow Dorf
Klein Lübbichow Dorf
Malkendorf Dorf
Malssow oder Malsow Dorf und Gut
Klein Malta Kolonie-Dorf
Klein Manheim Kolonie
Maryland Vorwerk und Enterprise
Matschdorf Dorf und Gut
Mauskow oder Mauske Dorf
Mekow Dorf
Mißgunst Vorwerk bei und zu Wallnitz gehörig
Mittelmühle Wassermühle bei der Stadt Drossen
Mittelmühle Wassermühle bei Sternberg, zu einem dortigen Gute gehörig
Melschnitz Vorwerk
Große Mühle Wassermühle bei dem Dorfe Trettin
Kleine Mühle Wassermühle 1/4 Meile von Cunersdorf entfernt
Neue Mühle Wassermühle unweit Reipzig an der Eilang
Ober und Unter Mühle zwei Wassermühlen bei dem Dorfe Bieberteich
Vorder-Mühle und Wendisch Mühle zwei Wassermühlen bei Balkow
Neue Mühle Wassermühle an der Eilang, unweit Reppen
Neue Mühle Wassermühle an der Pleiske, bei Spiegelberg
Neidenburg oder Neuenburg Vorwerk bei und zu einem Gute in Sternberg gehörig
Neudorf ehedem Mittelwalde Dorf und Gut
Neuenburg siehe Neidenburg
Neuendorf Dorf und Amtssitz-Vorwerk
Neu Scheune Vorwerk bei Gleißen
Neuwalde Dorf und Gut
Doa Oder-Vorwerk Vorwerk bei Aurit
Oegnitz Dorf
Oetscher Dorf
Osterwalde Dorf und Gut
Ostrow Dorf
Papier-Mühle Erbpachts-Mühle an der Eilang, bei Reipzig, seit 1595
Pensylvanien Kolonie-Dorf
Petersdorf Dorf
Philadelphia Enterprise
Pinnow Dorf und Gut
Pinnowsche Wasser- und Schneidemühle an der Eilang, 3/4 Meile vom Dorfe Pinnow
Pollenzig Dorf
Pollentziger Unterförsterei in dem Pollenziger Bruche, über das Revier Pollenzig
Posersfelde Vorwerk bei Gleissen
Pribrow oder Preibrow Fischerdorf
Pulver Krug Krug unweit Reipzig, woselbst ehedem eine Pulvermühle gewesen
Quebel Enterprise
Radach Dorf und Gut
Radacher Hammer Kupferhammer bei dem Dorfe Radach
Groß Rade Dorf
Klein Rade Dorf
Rätsch-Mühle Wassermühle siehe Reetzmühle
Rampitz Dorf und Amts-Vorwerk
Rauden Dorf und Gut
Reetz-Mühle Wassermühle zwischen Trettin und Cunersdorf
Reichen Dorf und Gut
Reichenwalde Dorf und Gut
Reichenwalde Vorwerk bei dem Dorfe Drenzig
Reipzig Dorf
Reizenstein Kolonie, 1778 bei Hammer erbaut
Rothe Hirsch Krug und Försterei, bei Osterwalde, auf der Heerstraße von Landsberg nach Schlesien
Sabinenhof oder Scheiblersburg Kolonie
Sandmühle Wassermühle bei Drossen
Sandow Dorf und Gut
Saratoga Kolonie-Dorf
Savanna Enterprise
Schäferei Vorwerk bei Drossen
Schalm Vorwerk bei und zu Hammer gehörig
Schartowsthal Kolonie und Vorwerk
Scheiblersburg Kolonie, siehe Sabinenhof
Scheune Vorwerk bei und zu Lagow Gehörig
Schleestädt Enterprise
Schmagorey Dorf und Gut
Schönow Dorf und Gut
Schönwalde Dorf und Gut
Schrödters Enterprise
Schwetig oder Schwetz Dorf
Seefeld Dorf und Vorwerk
Seeren Dorf und Gut
Selchow Dorf und Gut
Sepzig oder Seepzig Dorf
Siegeshof Vorwerk bei und zu Radach gehörig
Sierzig Vorwerk bei und zu Sandow gehörig
Sonnenburg Haupt-Vorwerk des Ordens-Amt Sonnenburg, bei der Stadt Sonnenburg
Sophienwalde Vorwerk, 1773 bei Königswalde erbaut
Sorge Amts-Vorwerk oder Meierei bei Zohlow
Sorge Vorwerk bei Ziebingen
Sorge Vorwerk bei und zu Döbbernitz gehörig
Spiegelberg Dorf und Gut
Spiegelberg Vorwerk bei dem Dorfe Spiegelberg, unweit der Neuen Mühle
Spudlow Dorf
Stenzig Dorf
Stock Vorwerk bei und zu Granow gehörig
Storkow Dorf
Streitwalde oder Friedrichsburg Kolonie
Stubbenhagen Adliges Gut und Enterprise
Stubbenhagen Vorwerk bei und zu Neuwalde gehörig
Stuttgardt Kolonie-Dorf
Sumatra Kolonie
Tauben-Mühle Wassermühle an der Pleiske, bei Coritten
Tauerzig Dorf
Tempel Dorf
Teuer Vorwerk bei Arensdorf
Der grüne Tisch Krug, siehe Grüntisch
Tornow Dorf und Gut
Trebow Dorf
Trenk oder Waldow-Trenk Vorwerk bei Hammer
Treplin Vorwerk bei Neuwalde
Treppkau siehe Trebichow
Trettin Dorf und Vorwerk
Tscharnow oder Tschernow Dorf und Vorwerk
Tschentsch Vorwerk, siehe Zentsch
Vormühle Wassermühle bei der Stadt Reppen, am Eilangfluß
Vormühle Wassermühle bei der Stadt Sternberg, am Eilangfluß
Vormühle oder Vordermühle Wassermühle bei der Stadt Drossen
Alte Vorwerk und Neue Vorwerk bei und zu Lieben gehörig
Neue Vorwerk Vorwerk und Schäferei bei Bieberteich, 1785 erbaut
Waldowstränk siehe Trenk
Wallnitz dorf und 3 Güter
Wandern Dorf und Gut
Wasserbusch Vorwerk bei und zu Neuwalde gehörig
Weiberwerder Kolonie
Weiße Berg-Krug Krug an der Oder, bei Rampitz
Wesche Vorwerk bei und zu Neudorf gehörig
Wildenhagen Dorf und Gut
Wilhelmsthal Kolonie bei Osterwalde, in der sogenannten Pferdewiese
Worfelde Kolonie-Dorf und Vorwerk
Zelle Vorwerk unweit Meckow
Zentsch oder Tschentsch Vorwerk bei und zu dem Gute in Königswalde gehörig
Zerbow Dorf und Amts-Vorwerk
Zielenzig Vorwerk in der Mühlenvorstadt von Zielenzig
Zindelmühle Wassermühle bei der Stadt Drossen
Ziebingen Dorf und Gut
Zohlow Gut und Amts-Vorwerk
Zweinert Dorf